Sep 11

Brummt die Wirtschaft, röchelt die globale Sprachenvielfalt.

Autor: PersonalRadar

Babylon ist auf dieser Welt nach wie vor Realität. Fast 7’000 Sprachen sind im Gebrauch. Es gibt Sprachen, die nur von Kleinstgruppen gesprochen werden und andere die durch Hunderte von Millionen von Menschen tagtäglich zum Einsatz kommen.

Kürzlich wurde auf der Webpage von ‚Proceedings of the Royal Society’ ein interessanter Artikel mit dem Titel ‚Global distribution and drivers of language extinction risk’ publiziert. Dort wird festgehalten, dass die globale Wirtschaft dazu führt, dass mehr als die Hälfte der Sprachen vom Aussterben betroffen sind. Gerade in gut etablierten Wirtschaftssystem ist oft eine Sprache dominant. Hier ein kurzer Auszug aus der Studie:

‚Our findings highlight the contrasting status of threatened languages in hotspots within economically developed and developing regions. Economically developed regions, such as North America and Australia, have already experienced many language extinctions, most probably due to the negative impact of economic, and associated political and educational, developments. Nevertheless, small-range and small-population languages still persist in hotspots within these regions (e.g. northwestern North America and northern Australia). Those languages need immediate attention because of their high extinction risk due to continued speaker declines and, potentially, range contractions as well. On the other hand, much of the tropics and the Himalayan region harbour many threatened languages with small range and speaker population sizes, reflecting their association with productive and topographically heterogeneous environments. As some countries in these regions are currently experiencing rapid economic growth, unless conservation efforts are targeted there, the tropics and the Himalayan region will face an elevated risk of becoming hotspots for language losses in the near future.‘

Dass die Wirtschaft Sprachen und sozioökonomische Verhältnisse verändert ist eigentlich schon lange bekannt. Dass sie aber auch die Diversität der Sprachen negativ beeinflusst, ist doch eine neue Perspektive.

Mit dem nachfolgenden Link geht es gleich zur Studie: Global distribution and drivers of language extinction risk

Brummt die Wirtschaft, röchelt die globale Sprachenvielfalt., 9.8 out of 10 based on 24 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.8/10 (24 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.