Mai 17

Denglish, Spanglish or Swisslish? It doesn’t matter at all…

Autor: PersonalRadar

…denn Englisch hat schon lange die ganz Welt erobert.

Die meisten können sich eine Berufswelt ohne Englisch gar nicht mehr vorstellen. Klar Chinesisch, Urdu und Bengali sind auf dem Vormarsch. Doch Hand aufs Herz: werden sich diese Sprachen in der internationalen Kommunikation je durchsetzen? Wohl kaum. Sie sind zu kompliziert und zu aufwendig. Das Erlernen der Schriftzeichen nimmt Jahre in Anspruch. Wer hat noch Zeit für das Studium der Sinologie einfach so nebenbei? Niemand. Die Menschen sind zu beschäftigt. Kürzlich hat PersonalRadar einen interessanten Artikel in der Basler Zeitung entdeckt. Hier ein kurzer Ausschnitt aus dem Text ‚We need to talk’ wie folgt:

‚Von Albanern, Türken und anderen, die kein Geld ins Land bringen, erwarten wir, dass sie Deutsch lernen. Den Deutschen werfen wir vor, dass sie zu gut Deutsch können. Die Angelsachsen fragen wir höchstens, ob sie sich, you know, ein wenig mit unseren Sprachen abgeben würden. But let’s not kid ourselves: They don’t give a damn.‘

Die Welt verändert sich. Englisch ist immer noch ein sicherer Wert in der Berufswelt. In der übrigen auch. Ganz nach dem launigen Gassenhauer des Philosophen Arthur Schopenhauer: Mostly it is loss which teaches us about the worth of things. Ohne Englisch wäre die Welt sprachlos. Mit diesem LINK geht es gleich zum Text.

Denglish, Spanglish or Swisslish? It doesn’t matter at all…, 10.0 out of 10 based on 8 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (8 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.