Aug 11

Zuckrig fahren, kann zackig stoppen.

Autor: PersonalRadar

Berufsfahrer und Berufsfahrerinnen sind vielen Verkehrsgefahren ausgesetzt. Manchmal befinden sich diese nicht nur auf der Strasse, sondern direkt unter der Haut. Diabetes kann die Sinne trüben und die Berufsausübung ebenso.

Diabetes-Betroffene verursachen laut verschiedenen Studien nicht mehr Unfälle im Strassenverkehr, als Menschen ohne diese Krankheit.  Bei Unfällen, und das ist in der Tat frappant, ist jedoch die Hauptursache häufig eine Unterzuckerung die tiefere Ursache von Unglücken auf der Strasse. Gerade Berufschauffeure und Berufschauffeusen sind gut beraten ihre Gesundheit durch ärztliche Beratung und Versorgung zu sichern, damit nichts passiert. Mit diesem LINK verweisen wir auf einen interessanten Bericht mit dem Title ‚Richtlinien bezüglich Fahreignung bei Diabetes mellitus‘ verfasst von der Schweizerischen Diabetes-Gesellschaft

Zuckrig fahren, kann zackig stoppen., 7.5 out of 10 based on 6 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 7.5/10 (6 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.