Mai 12

Pikettdienst – der Lohn wird auch für das Warten bezahlt.

Autor: HRToday

Bereitschafts- oder Pikettdienst bedeutet, dass sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer neben der normalen Arbeit für allfällige Arbeitseinsätze bereit halten für die Behebung von Störungen, die Hilfeleistung in Notsituationen, für Kontrollgänge oder für ähnliche Sonderereignisse (Art. 14 VO 1 zum Arbeitsgesetz), (ein Beitrag von: HR Today, Verband Zürcher Handelsfirmen).

Es ist hin und wieder strittig, wie dies von der Arbeitszeit und vom Lohn her zu behandeln ist:

Wird der Pikettdienst im Betrieb geleistet, stellt die gesamte zur Verfügung gestellte Zeit Arbeitszeit dar (Art. 15 Abs. 1 VO 1 zum Arbeitsgesetz), und zwar unabhängig davon, ob tatsächlich gearbeitet wird oder nicht. Das bedeutet auch, dass grundsätzlich der volle Lohn bezahlt werden muss. Das bekommen aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes in voller Härte die deutschen Spitäler zu spüren, die einen Lohn erst dann bezahlen wollten, wenn die Pikettärzte tatsächlich auch zum Einsatz kamen. Konsequenzen: 15000 neue Arztstellen und zusätzliche Personalkosten von rund einer Milliarde Euro.

Wird der Pikettdienst ausserhalb des Betriebes geleistet – beispielsweise zu Hause –, so ist die zur Verfügung gestellte Zeit so weit an die Arbeitszeit anzurechnen, als der Arbeitnehmer tatsächlich zur Arbeit herangezogen wird. Die Wegzeit von und zur Arbeit ist in diesem Fall zur Arbeitszeit hinzuzuzählen (Art. 15 Abs. 2 VO 1 zum Arbeitsgesetz). Ist der Arbeitnehmer verpflichtet, sich für einen Einsatz bereitzuhalten, so hielt das Bundesgericht bereits mit Urteil vom 6. Mai 1998 fest, dass er hierfür zu entschädigen sei, allerdings «nicht gleich wie die Haupttätigkeit». Geschuldet sei diesfalls das Übliche (Art. 322 Abs. 1 OR), und falls sich das nicht feststellen lasse, eine Entschädigung «nach Billigkeit». Eine genaue Rechtsprechung hierzu existiert noch nicht; in der Praxis werden Pauschalen zwischen 50 Franken und 100 Franken pro Abend beziehungsweise pro Nacht beobachtet.

Pikettdienst – der Lohn wird auch für das Warten bezahlt., 7.8 out of 10 based on 17 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 7.8/10 (17 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.