Aug 14

Die Schweiz bildet intensiv Pflegepersonal aus…

Autor: PersonalRadar

…trotzdem reicht es nicht. Nie und nimmer. Viele junge Menschen starten eine pflegerische, medizinische Grundausbildung und schliessen diese meistens ab. Danach ist Funkstille.

Sie suchen einen Stellenangebot oder Fachpersonal aus dem Gesundheitswesen? Klicken Sie aufs Bild für mehr Infos.

Das schweizerische Gesundheitswesen ist jedoch auf mehr angewiesen. Die hoch spezialisierten Pflegefachleute auf den Intensivstationen und im Notfallbereich machen sich rar.

Warum werden diese Fachkräfte nicht einfach im europäischen Ausland rekrutiert? Das wird auch gemacht. Aber in den Bereichen Notfallmedizin, Intensivmedizin und Anästhesie-Pflege sind die Anforderungen an das Personal besonders hoch. Viele Bewerbende aus dem Ausland können die Anforderungen nicht erfüllen und müssen, bevor sie zum Einsatz kommen, noch einmal intensiv geschult werden. Das kostet Geld und Zeit. Wertvolle Rohstoffe, die nicht mehr überall im nötigen Ausmass vorhanden sind.

Nachfolgend noch weitere Infos:

Die Schweiz bildet intensiv Pflegepersonal aus…, 10.0 out of 10 based on 26 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (26 votes cast)
Comments

One thought on “Die Schweiz bildet intensiv Pflegepersonal aus…”

  • MPA sagt:

    Wichtig ist, dass weiterhin MPA und Arztsekretärin ausgebildet werden, damit das Defizit an Fachkräften nicht zu gross wird. Die Schulung von ausländischen Fachkräften ist zwar teuer, aber ein Mangel an diesen Fachkräften würde der Gesellschaft noch mehr kosten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.