Apr 4

Mathematik ist für den Arbeitsmarkt unverzichtbar.

Autor: PersonalRadar

Seit längerer Zeit kritisieren die Mathematiklehrer/-innen in der Schweiz, dass trotz schwachen Leistungen in Mathe, eine Matura möglich ist. Es hilft der hiesigen Bildungslandschaft, wenn gute Mathekenntnisse nicht mehr als exotische Ausnahme gelten.

Viele Jobs im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) kommen ohne profunde Basiskenntnisse in Mathematik gar nicht in Frage. Viele Gymnasiasten/-innen haben jedoch eine eigenartig gepflegte Attitüde und Aversion, wenn es um Mathematik geht. Mathe ist doof. Wer braucht schon Mathe?

Offen gestanden alle. Ohne Mathe läuft gar nichts. Für die Schminke, die Turnschuhe, der Kaugummi, das Skateboard oder das BMX-Bike ist Mathe nötig, damit diese Güter überhaupt hergestellt werden können.

Gerade im MINT-Bereich ist die Nachfrage nach Fach- und Führungskräften ungebrochen stark. Mit der Neugestaltung des helvetischen Arbeitsmarktes und der Beschränkung der beruflichen Einwanderung wird es noch schwieriger werden, offene Fachstellen möglichst schnell besetzen zu können. Somit ist unbestritten besser, wenn die Schweiz sich vermehrt ernsthaft darum bemüht genügend eigene Fachkräfte auszubilden. Die pointierte Erhöhung der Anforderungen in Sachen Maturität kann nur ein erster Schritt sein.

Nicht alle sind gut in Mathe. Aber die allgemeine gesellschaftliche Aufwertung dieses Fachs, fördert das Interesse und macht jenen Mut, die mehr entdecken wollen als nur die Bestätigung von diffusen Vorurteilen…

Das Kompensieren von schlechten Noten mit guten ist ein wundervolles Mittel, um mit geschickter Arithmetik den Mangel in anderen Bereichen gut ausgleichen zu können. Selbst für diese Berechnungskunststücke braucht es solide Mathekenntnisse. Reichen sie jedoch aus für die Uni?

PersonalRadar möchte an dieser Stelle auf 2 interessante Beiträge verweisen:

  1. Forderung der Mathe-Lehrer: Keine Matur mehr für Faulpelze
  2. Wie weiter bei Bildung und Forschung?

An dieser Stelle möchte PersonalRadar noch auf weitere Blogbeiträge verweisen:

Bei diesen Jobs ist Mathe wichtig:

Mathematik ist für den Arbeitsmarkt unverzichtbar., 9.8 out of 10 based on 25 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.8/10 (25 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.