Autor: HRToday
Heide Henauer ist hoch qualifiziert. Sie spricht fliessend Englisch, hat in multinationalen Unternehmen gearbeitet und dennoch Mühe, einen Job als HR-Leiterin zu finden. Der Grund: Ihr Alter. (Ein Beitrag von: Yvonne Bugmann, HR Today). Heide Henauer hat schon viele Bewerbungen geschrieben. Wie viele genau, weiss sie nicht – sie zählt nicht mehr, um sich nicht zu demotivieren. «Offiziell sagt mir niemand, dass ich wegen des Alters nicht für die Stelle berücksichtigt werde», erzählt die 57-Jährige. Dennoch vermutet sie, dass dies oft der Grund für die Absage ist. «Ich erhalte dann eine E-Mail, dass mein Profil zwar interessant sei, sie aber... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.6/10 (7 votes cast)
Autor: HRToday
Ältere Mitarbeitende sind entgegen einer verbreiteten Annahme eine ausserordentlich wertvolle Ressource. Diese zu nutzen ist angesichts von Fachkräftemangel und demografischem Wandel eine Notwendigkeit. Sie sichert dem Arbeitgeber aber auch eine reiche Vielfalt der im Unternehmen vertretenen Profile und Potenziale. 1. Ist es nicht biologisch erwiesen, dass ab Alter 25 die Abbauprozesse dominieren? Nein, gerade die biologischen Grundlagen erweisen sich als ausserordentlich stabil über das gesamte Erwerbsalter hinweg: die steigende Lebenserwartung ist dafür ein starker Beleg. Was hier fälschlicherweise mitschwingt ist vielmehr unser nicht mehr zeitgemässes Altersbild, das noch stark von unserer Grosselterngeneration geprägt wurde. 2. Was ist denn Erfahrung in... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.8/10 (5 votes cast)