Autor: Renate Burger
In Teil 1 zum Thema Mitarbeiterbindung (Beitrag vom 27. Mai: Ist Loyalität ein Auslaufmodell?) wurde bereits erörtert, was diesen Begriff ausmacht und wie es um die emotionale Bindung in den Unternehmen im Zeitverlauf steht. Welche Bedeutung hat diese Bindung für den Unternehmenserfolg? Es hat sich gezeigt, dass emotionale Bindung einen wirksamen Schutz darstellt gegen die ungewollte Abwanderung von Mitarbeitenden. Doch es geht nicht nur darum, gute Arbeitskräfte und Leistungsträger im Unternehmen zu halten, um Fluktuation und Knowhow-Verlust zu vermeiden. Es geht auch um die Erhöhung der Arbeitgeberattraktivität in Zeiten des Fachkräftemangels und Senkung der Rekrutierungskosten bei Neueinstellungen durch gute Mundpropaganda... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (42 votes cast)
Autor: Renate Burger
Lineare Lebensläufe in einem Unternehmen vom Ausbildungsplatz bis zur Pensionierung sind heute eher eine Ausnahme. Dass Mitarbeitende alle 3-5 Jahre eine neue Stelle antreten, ist dagegen keine Seltenheit mehr. Besonders die jüngere Generation zeigt eine hohe Wechselbereitschaft, die Bindung an den Arbeitgeber sinkt. Welches sind die entscheidenden Faktoren, die die Loyalität beeinflussen und welche Auswirkungen haben diese auf den Unternehmenserfolg? Wie kann die Bindung der Mitarbeitenden an das Unternehmen gefördert werden? Wie viel Mitarbeiterbindung braucht es überhaupt? Diese Fragen gehen in der Hektik des Tagesgeschäfts gerne unter. Sie sind es aber wert, sich darüber Gedanken zu machen, denn fehlende Mitarbeiterbindung... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (39 votes cast)