Autor: PersonalRadar
Am 20. Juli 2014 erschien in der NZZ am Sonntag ein Beitrag, der nachdenklich macht. Trotz bester Qualifikation finden Stellensuchende keinen neuen Job. Sie sind zu alt, sie sind zu teuer und angeblich nicht mehr flexibel. So eine bedenkliche Verschwendung. In dieser Geschichte geht es um Peter Frei, 57 Jahre alt. Er sucht seit längerer Zeit eine neue Anstellung und erhält nur Absagen. Seine 28 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie und seine 2 Mastertitel nützen ihm bei der Suche nichts. Auch seine grosse Erfahrung im Bereich Projekt- und Prozessmanagement gelten nichts mehr. Der Mann erfreut sich bester geistiger wie auch... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (35 votes cast)
Autor: PersonalRadar
Wirtschaftszentren wie die Regionen Zürich, Nordwestschweiz und das Genferseegebiet üben ein starke Sogwirkung auf die übrigen lokalen Arbeitsmärkte aus. Braindrain im Binnenmarkt Schweiz. Kürzlich hat das schweizerische Nachrichtenmagazin 10vor10 zu diesem Thema einen interessanten Beitrag gesendet (siehe Link am Schluss). Der Ostschweiz mangelt es an gut qualifizierten Fachkräften. Viele stammen ursprünglich aus dieser Gegend, haben dort die Schulen besucht und die Berufsausbildung absolviert. Danach ging es aber nicht weiter, weil die Jobangebote fehlten und die Bewerbenden ihre Suche nach der passenden beruflichen Möglichkeit auf andere Landesteile der Schweiz ausweiteten. Gerade der sehr potente Wirtschaftsraum Zürich zieht viele dieser bestens ausgebildeten... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.8/10 (25 votes cast)
Autor: HRToday
Begrüssungen haben eine wichtige Funktion im täglichen Miteinander und natürlich auch im Vorstellunggespräch. Sie geben uns die Möglichkeit, die Anwesenheit anderer zu bestätigen und bilden den Auftakt zum Gespräch. Gleichzeitig sind sie Bestandteil der gesellschaftlichen Konventionen und geben uns Auskunft über die Art der Beziehung zwischen zwei Menschen und deren Intensität und Nähe (ein Beitrag von: Tatjana Strobel, HR Today). Beim ersten Eindruck, spielt diese erste körperliche Berührung eine grosse Rolle. Sie verbindet zwei Menschen im wahrsten Sinne des Wortes. Gleichzeitig ziehen wir unbewusst unsere Schlüsse zu der Art und Weise, wie die andere Person uns begegnet. Der Handschlag tauchte erst... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (31 votes cast)
Autor: swissstaffing
Das Temporärarbeitsvolumen ist im Juli um 5,6% gegenüber dem Vorjahr geschrumpft. Die wechselhafte Branchenentwicklung setzt sich damit fort. Das Wachstum seit Jahresbeginn beträgt noch 1,1 %. Das Wachstum der letzten zwölf Monate ist wieder in den Minusbereich gerutscht und beträgt -0,4 %. Die uneinheitliche Branchenentwicklung verläuft parallel zu einer zögerlichen Schweizer Konjunktur, die noch immer auf die Export-Trendwende wartet. Das Konjunkturbarometer des KOF ist weiter gesunken und liegt leicht unterhalb seines langjährigen Durchschnitts. Die Arbeitslosigkeit verharrt bei tiefen 2,9 %. Verschiedene Quellen rechnen mit einer stabilen Beschäftigungsentwicklung in den kommenden Monaten. Die meisten Branchen rechnen laut KOF mit keinem substantiellen... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (10 votes cast)
Autor: HRToday
Körpersprache-Expertin Tatjana Strobel war an der Personal Swiss 2014 zu Gast am Stand von HR Today. Mit ihren individuellen Gesichtsanalysen vermochte sie ihre Gegenüber durchs Band zu verblüffen (ein Beitrag von: Tatjana Strobel, HR Today) Anlass genug, mit ihr eine Online-Serie zu starten: In 10 Teilen beschreibt sie alle zwei Wochen exklusiv für hrtoday.ch, was der Körper eines Kandidaten während eines Bewerbungsgesprächs über dessen Befindlichkeit und Charakter verrät. Im ersten Teil führt Tatjana Strobel in die Grundlagen der Körpersprache ein. Quiz: Wie fit sind Sie in Sachen Körpersprache? 1. Der Mensch kommuniziert immer nonverbal. Wie viel Prozent seiner Befindlichkeit kommen... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (23 votes cast)