Jan 13

Personalsuche: Die Zeit läuft immer davon…

Autor: PersonalRadar

Ist es nicht so, dass wir die meiste Zeit damit verbringen, Zeit zu gewinnen? Zeit ist ein wertvoller Rohstoff. Personalsuche, Personalrekrutierung und Personalselektion sind zeitintensiv.

Ist es nicht so, dass wir die meiste Zeit damit verbringen, Zeit zu gewinnen? Zeit ist ein wertvoller Rohstoff. Personalsuche, Personalrekrutierung und Personalselektion sind zeitintensiv.

Die Zeit läuft uns immer davon. Wir versuchen sie zu halten, zu fesseln und zu dehnen. Sie ist flüchtig und auch mit List nicht zu täuschen. Kluges Zeitmanagement und rigide Zeitplanung können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Tag nur aus 24 Stunden besteht. Personalsuche, Personalrekrutierung und Personalselektion brauchen Zeit.

Eine hastige, vorschnelle und gehetzte Vorgehensweise spart vielleicht Zeit. In der Regel übersieht man jedoch viele wichtige Einzelheiten, die dazu führen, dass die gewonnene Zeit wieder verloren geht und der nachfolgende Zeitverlust viel Geld kostet. Forciertes, hartes Zeitmanagement ist wie eine Nebelkerze. Sie nebelt ein, täuscht Dynamik vor und lässt einem trotzdem nicht vom Fleck kommen.

Die Suche nach dem richtigen Personal ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Zeit ist nicht vorhanden und wird für andere Aufgaben dringender benötigt. Die Frustration lässt nicht lange auf sich warten. Die Suche nach beruflicher Kompetenz ist – unabhängig davon, ob es ein arbeitnehmer- oder arbeitgeberorientierter Markt ist – immer schwierig. Daher ist eine gute Planung wichtig. Fängt man erst mit der Personalsuche an, wenn der Baum brennt und exogene Faktoren zu Zugeständnissen zwingen, die der Planung zuwider laufen, ist das Vorhaben meistens zum Scheitern verurteilt.

Seriöse und zeitsparende Personalrekrutierung setzt folgendes voraus:

  • Agieren auf die sich abzeichnende Entwicklung in der Unternehmung und überlegt reagieren. Ausgedünnten Personalteams, die andauernd aufgrund der Überlastung vom Tagesgeschäft überfordert sind und sich ausgebeutet fühlen, sind stark gefährdet und verschärfen das Problem. Irrationale Handlungsweisen, Kündigungen aufgrund um sich greifender Resignation und Desinteresse lassen nicht lange auf sich warten.
  • Mit dem Druck der Kolbenmaschine gibt es Unter Druck guten Kaffee. Leidet die Personalbeschaffung unter Zeitdruck, dann leidet auch die Einstellungsqualität…

    Sich ein eigenes Bild machen und mit den Linienvorgesetzten reden. Wer informiert ist, handelt besser. Die Mitarbeitenden sind bei Bedarf von den Massnahmen zu informieren. Engpässe kann man mit offener Kommunikation und mit guter Planung überwinden. Vielleicht drängt sich eine kurzfristige temporäre Lösung auf.

  • Anforderungs-, Stellen- und Qualifikationsprofile sind klar definiert. Alle wissen um was es geht. Der interne Informationsaustausch funktioniert.
  • Das Rekrutierungsprozedere ist bestens vorbereitet. Wer macht die Interviews, wer macht die Auswertungen und wer steht zur Verfügung!

Schlussfolgerungen

Der Zeitfaktor bei der #Personalsuche, #Personalauswahl und #Personalselektion ist nicht zu unterschätzen. Eine gute Planung führt in der Regel schnell zum Ziel. Zeit ist ein kostbarer Rohstoff. Die Bereitschaft, diesen für den Personalbeschaffungsprozess zu investieren, wirft immer eine gute Dividende ab.

www.pks-jobs.ch

Personalsuche: Die Zeit läuft immer davon..., 10.0 out of 10 based on 12 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (12 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.