Feb 26

Sind Stellenausschreibungen mit Bildern oder bzw. Videos wirksamer?

Autor: www.serendi.com

Heutzutage ist vom Recruiter Kreativität beim Erstellen von Stellenausschreibungen gefragt, um bestimmte Kandidatenprofile für sich zu gewinnen oder sich vom Wettbewerb zu unterscheiden. Das ist Bestandteil der Massnahmen zur Verbesserung der Arbeitgebermarke, die eine gute „Employment Value Proposition“ abbilden können muss (ein Beitrag von Caroline Mancioppi, www.serendi.com)

Sind Stellenausschreibungen mit Bildern oder bzw. Videos wirksamer?

Diese Frage hat SoftwareAdvice.com versucht zu beantworten, und zwar anhand einer kürzlich durchgeführten Umfrage unter 385 Arbeitsuchenden. Nachfolgend finden Sie die – teilweise verblüffenden – Ergebnisse.

Ziehen die Stellenausschreibungen mit graphischen Elementen (Bilder oder Videos) mehr Kandidaten an?

Die Antwort ist „Ja“ (für 51% der Befragten). Tatsächlich steigern graphische Elemente die Aufmerksamkeit der Bewerber, und verstärken damit das Image des Unternehmens. Je einfallsreicher das Design der Stellenausschreibung ist, desto stärker wirkt sich auf die Glaubwürdigkeit der dazugehörigen Arbeitgebermarke aus.

Bilder oder Videos ?

Videos können ein eindrucksvolles Tool im Personalmarketing sein. Diese Studie zeigt aber, dass für 45% aller Befragten Bilder in Stellenausschreibungen wichtiger sind als Videos (35%). Ein Grund dafür ist, dass Videos dazu neigen, viel zu lang zu sein. Es hat sich gezeigt, dass Videos – um wirksam zu sein – nicht länger als 1,5 Minuten dauern sollten. Und 20% der Zuschauer sehen sich sogar nur die ersten 10 Sekunden an. Sie verlassen die Seite, wenn die Qualität des Videos oder die Relevanz der Informationen nicht sofort den eigenen Erwartungen entspricht.

Was soll abgebildet sein?

Was möchten Bewerber am liebsten bildlich sehen? Laut der Studie sollte dargestellt werden: Firmenprodukte oder Services (für 30 % mit Bildern und für 28 % mit Videos), die Mitarbeiter (für 22 % mit Bildern und für 20 % mit Videos), der Arbeitsplatz (für 21 % mit Bildern und für 27% mit Videos). Diese Ergebnisse spiegeln den aktuellen Trend wider, dass sich immer mehr Bewerber vor der Entscheidung zu einer Bewerbung erst über die Firmenprodukte oder –services ausführlich informieren.

Caroline Mancioppi, Autorin dieses Beitrages

Zum Schluss

Diese Studie zeigt, dass die Veröffentlichung von Stellenausschreibungen mit graphischen Elementen einen grossen Unterschied machen kann. Es wäre interessant, einen Test durchzuführen und eine Stellenausschreibung zweimal zu veröffentlichen: die eine ohne Bilder, die Zweite mit Bildern und sich dann die Resultate anzuschauen. Fest steht bereits jetzt, dass eine Stellenausschreibung mit graphischen Elementen die Aufmerksamkeit der Bewerber erhöht und daher die Anzahl an Bewerbungen steigen lassen sollte. Was allerdings noch nicht bedeutet, dass Stellenanzeigen mit Visuals auch die Qualität der Bewerbungen erhöhen.

Sind Stellenausschreibungen mit Bildern oder bzw. Videos wirksamer?, 9.8 out of 10 based on 26 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.8/10 (26 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.