Nov 6

Teilzeitmänner sind keine Weichmänner. Teilzeitmann.ch weiss warum.

Autor: PersonalRadar

Das Teilzeitmodell wurde bis anhin mehrheitlich von den Frauen in Anspruch genommen. Die Männer interessiert es immer mehr.

Wollten die Männer in der Vergangenheit Teilzeit arbeiten, wurden sie scheel von der Seite angesehen und gefragt: ,Mann, was ist dann los mit dir?’ Teilzeit arbeitende Männer waren mit Myriaden von Vorurteilen konfrontiert. Sie wurden quasi gesellschaftlich entmannt und für nicht ganz voll genommen. Auch Führungspositionen in Teilzeit waren ein Ding der Unmöglichkeit. Wer nicht gewillt war die Ochsentour des permanenten Schlafmangels und der Selbstausbeutung auf sich zu nehmen, kam einfach nicht in Frage.

Teilzeit war etwas für die Frauen. Die Männer holen jedoch stark auf. Es findet ein erkennbarer gesellschaftlicher Wandel statt. Viele Unternehmen akzeptieren in der Zwischenzeit, dass die Teilzeitarbeit ein Bedürfnis beider Geschlechter ist und die Nachfrage auch nicht abbricht. Viele Männer wollen sich auch in Sachen Familienarbeit vermehrt und engagierter einbringen.

Kürzlich kam im Nachrichtenmagazin 10vor10 ein interessanter Beitrag zu diesem Thema. Mit diesem LINK kommen sie gleich zum Film. Auch die Webpage www.teilzeitmann.ch gibt ganz viel interessante Inputs über dieses Thema. Ein Besuch lohnt sich.

Auch nachfolgend gibt es Teilzeitstellen: www.pks-jobs.ch

Teilzeitmänner sind keine Weichmänner. Teilzeitmann.ch weiss warum., 9.9 out of 10 based on 12 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (12 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.