Sep 25

Wenn SAP Fachleute gut betreut werden, beisst der Headhunter auf Granit.

Autor: PersonalRadar

Unternehmenssoftware und Mainframe Plattformen sind für massgeschneiderte Unternehmenslösungen unverzichtbar geworden. SAP hat Standards gesetzt. Weltweit. Die Suche nach Spezialisten/-innen bleibt nach wie vor sehr anspruchsvoll.

Die unternehmerischen Bedürfnisse an inhaltlichen Plausibilitäten, logischen Einflussgrössen, Verarbeitungsgeschwindigkeit, Datenqualität, rechtlichen Auflagen wie auch internationale Verflechtungen in Beziehung zu den betriebswirtschaftlichen Anforderungen stellen an Softwarelösungen höchste Ansprüche. Der Komplexität der Systemvielfalt entgegnet SAP mit systemischen und standardisierten Lösungen, die betriebswirtschaftliche Prozesse genau abbilden. SAP bietet im Bereich Enterprise Resource Planning (ERP) seit Jahrzehnten neue Dimensionen.

Als 1972 SAP (Systemanalyse und Programmentwicklung) als Unternehmen in D-Weinheim registriert wurde, haben die vier Gründer wahrscheinlich nie davon geträumt, dass sie es eines Tages vom ländlichen Weinheim an die Wallstreet schaffen werden. Mit der betriebswirtschaftlichen Software SAP und mySAP steuern Unternehmen weltweit ihre Geschäftsprozesse wie beispielsweise Einkauf, Logistik, Rechnungswesen und Personalwirtschaft.

Über 50’000 Unternehmen haben in der Zwischenzeit SAP eingeführt. Von den weltweit 500 wichtigsten Firmen wenden über 300 SAP an. Die Akronyme ERP (Enterprise Resource Planning), CRM (Customer Relation Management), SCM (Supply Chain Management) oder SRM (Supplier Relationship Mangement) sind Begriffe, die nicht aus dem SAP Softwarelabor stammen, aber als eigenständige Fachgebiete von dieser Unternehmung massgeblich mit Softwarelösungen beeinflusst werden. Die bekannten SAP Module FI (Finance), CO (Controlling), MM (Materials Management), SD (Sales and Distribution), PP (Production Planning), und HR (Human Resources) bilden in vielen Unternehmen das schlüssige Rückgrat ihrer betriebswirtschaftlichen Organisationen. SAP beteiligt sich an vielen Partnerschaften, um ein dezidiertes Branchennetzwerk von Softwareanbietern, Vertriebspartnern, Technologie- und Servicepartnern zu errichten. Mit der Zusammenarbeit werden zukunftsweisende Entwicklungen gefördert.

Einige Personalberatungen sind in der Schweiz nur auf die Personalsuche und Personalselektion von SAP Fach- und Führungskräfte spezialisiert.

Das Finden dieser hochqualifizierten Spezialisten/-innen bleibt auch bei angespannten Arbeitsmärkten und steigender Arbeitslosigkeit ein höchst anspruchsvolles Unterfangen.

Das Angebot wird daher der schnell wachsenden Nachfrage auch weiterhin nicht gerecht werden. Das gezielte Abwerben von SAP Spitzenkräften ist somit  nach wie vor die gängige Praxis. Leider. Eine gute, seriöse und ernsthafte Personalentwicklung und -förderung wird den Headhuntern keine Chance bieten, SAP Fachleute einfach so abzuwerben.

Wenn SAP Fachleute gut betreut werden, beisst der Headhunter auf Granit., 8.5 out of 10 based on 10 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 8.5/10 (10 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.