Apr 9

Die digitale Flut bringt dem Herkömmlichen die Ebbe…

Autor: PersonalRadar

…und wird viele Wirtschafts- und Lebensbereiche stark verändern.

Die digitale Flut wird alles mit sich reissen…

Die digitale Wissensgesellschaft ist keine Chimäre, die uns barock entgegen grinst. Sie ist die Wirklichkeit, die immer stärker wird und tiefe Spuren hinterlässt. Die Halbwertzeit des Wissens nimmt schneller ab als erwartet. Expertenwissen wird nicht mehr nur alleine von speziellen akademischen Zirkeln gehütet, sondern steht allen interessierten Gesellschaftsschichten zur Verfügung, wenn es genutzt werden möchte.

Der Innovations- und Kostendruck wird sich noch einmal verschärfen und die ökonomische Geschwindigkeit nimmt rapide zu. Die anspruchsvolle Information ist über die vielen digitalen Zugangspunkte überall, schnell und ohne grosse Hindernisse verfügbar. Das Digitale wird das Herkömmliche stark herausfordern und lieb gewonnene Zustände verändern. Auch die Arbeitswelt wird davon betroffen sein. Ob wir nun diese Entwicklung für gut oder schlecht befinden interessiert niemand. Sie wird vorwärts stürmen, kaum auf die persönliche Befindlichkeit des Individuums Rücksicht nehmen und alles fluten. Wichtig ist dabei, wenn man nicht schwimmen kann, dass wenigstens die richtigen Schwimmhilfen zur Verfügung stehen. Wir werden schwimmen müssen. Wie stark die Strömung sein wird, wissen wir alle noch nicht so genau. Wahrscheinlich auch die Zukunftsforscher nicht. Mit dem nachfolgenden Link geht es gleich zum Beitrag der Wissensfabrik von Dr. Joël Luc Cachelin:

Baustellen der digitalen Wissensgesellschaft 

Die digitale Flut bringt dem Herkömmlichen die Ebbe…, 9.9 out of 10 based on 8 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (8 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.