Jul 14

Die Berufswahl ist für Jugendliche oft eine Qual. Eine gute Idee schafft nun neue Perspektiven.

Autor: PersonalRadar

Ein findiger Unternehmer aus Zürich hat kürzlich eine gute Idee lanciert. Er bietet 15 bis 18-jährigen Schulabgänger/-innen einen Bau-Vorkurs an. Was ist das?

Schupperlehren sind nach wie vor hoch im Kurs. Viele junge Menschen interessieren sich für einen Beruf. Die Betriebe bieten in der Regel für eine Woche Einblick in bestimmte Berufe. Danach ist oft nicht klar, ob es nun der richtige Beruf ist oder nicht. Vielleicht können so noch ein bis zwei weitere Schnupperlehren absolviert werden. Im schlimmsten Fall ist dann ein junger Mensch so klug wie zuvor. Er wird nach wie vor nicht warm mit einem bestimmten Berufsfeld oder landet in der Berufsberatung. Auch dort führen die Bemühungen nicht immer zum Ziel. In der Not wird dann ein Lehrlingsvertrag unterschrieben und im schlimmsten Fall wird dieser wieder aufgelöst, wenn beide Seiten zum Schluss kommen, dass der Entscheid für einen bestimmten handwerklichen Beruf falsch war. Das kostet Nerven, Geld und Zeit.

Mit dem Projekt ‚Bau-Start-Up’ will man nun neue Wege gehen. In diesem Projekt wird Jugendlichen die Möglichkeit geboten, dass sie in einem Jahr bis zu 10 handwerkliche Berufe kennenlernen dürfen und so besser herausfinden, für welchen Beruf sie sich am besten eignen. Zudem verdienen solche ‚Langschnupperlehrlinge’ auch schon einen Lohn von ca. CHF 500.- Darüber hinaus wird nicht nur gearbeitet, sondern auch gezielt gelernt. Die Jugendlichen müssen jeweils 1 ½ Tage die Berufsfachschule in Winterthur besuchen. Eine gute Idee!

Mit diesem LINK erhalten sie noch weitere Informationen dazu. Falls Sie schon ein ausgelernter Handwerker sind, dann finden Sie unter Jobs für Handwerker das richtige Angebot.

Die Berufswahl ist für Jugendliche oft eine Qual. Eine gute Idee schafft nun neue Perspektiven., 10.0 out of 10 based on 26 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (26 votes cast)
Comments

2 thoughts on “Die Berufswahl ist für Jugendliche oft eine Qual. Eine gute Idee schafft nun neue Perspektiven.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.