Sep 27

Die lokale Standortqualität wirkt sich positiv auf die Personalsuche aus. Basel steht gut da.

Autor: PersonalRadar

Die Suche nach den gut qualifizierten Berufsleuten wird immer anspruchsvoller. Ein attraktiver Standort der Firma erleichtert die Rekrutierung. Basel hat da viel zu bieten.

Seit 1997 erstellt die Credit Suisse eine quantitative Analyse der Standortqualität der Schweizer Kantone und Regionen und veröffentlicht die Resultate jährlich. 2004 wurde der Standortqualitätsindikator zum letzten Mal umfassend methodisch überarbeitet. In der nun vorliegenden Studie wird ein vollständiges Update der Methoden zur Bemessung der Standortqualität präsentiert.

Folgendes wurde akzentuiert:

  • Die verkehrstechnische Erreichbarkeit per Individualverkehr und öffentlichem Verkehr wird neu auf Ebene der Quadratkilometer berechnet. Zusätzlich wird neu die Zeitverzögerungen durch Staus berücksichtigt.
  • Die Verfügbarkeit von Fachkräften und Hochqualifizierten umfasst in der Berechnung Berechnung neben den in einer Region ansässigen Arbeitskräften neu auch Zupendler und Grenzgänger. Um die Rahmenbedingungen für die Unternehmen noch umfassender darstellen zu können, wird der Geschäftsverkehr, d.h. die Erreichbarkeit von Beschäftigten, als neuer Indikator hinzugefügt. Zusätzlich wird auch die Erreichbarkeit von Flughäfen – ein zentrales Kriterium für international tätige Unternehmen berücksichtigt.
  • Last but not least zählt die Steuerbelastung der natürlichen und juristischen Personen zu den berücksichtigten Standortfaktoren.

Mit dem nachfolgenden Link kommen Sie gleich zur Studie im Detail:

Standortqualität der Schweizer Kantone und Regionen: Ein Wegweiser für Unternehmen und Politik (Studie erstellt von: Credit Suisse)

Die lokale Standortqualität wirkt sich positiv auf die Personalsuche aus. Basel steht gut da., 9.8 out of 10 based on 11 ratings

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.8/10 (11 votes cast)
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.