Autor: PersonalRadar
Sommer ist die Zeit, in der es zu heiss ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war (Mark Twain 1835 – 1910) PersonalRadar macht Sommerpause. Die Autorinnen und Autoren von PersonalRadar bedanken sich an dieser Stelle für das schnell wachsende Interesse an deren Beiträgen. Sie wünschen allen Lesenden und Interessierten schöne Ferien und gute Erholung. Die nächsten Beiträge erscheinen ab August 2010. mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Autor: HRToday
Unternehmen fordern von ihren Mitarbeitenden Eigenverantwortung, Anpassungsfähigkeit und Flexibilität. Ergebnisse des Schweizer HR-Barometers zeigen, dass viele Arbeitnehmende diese Anforderungen zwar erfüllen, dass aber gerade die eigenverantwortlich orientierten Personen eine niedrige Arbeitszufriedenheit zeigen (ein Beitrag von: Anette Wittekind, Markus Gerber und Ursin Bernhard, HR Today). Der HR-Barometer ist eine Studie der ETH und der Universität Zürich. In einer repräsentativen Stichprobe wurden 970 Arbeitnehmende in der Deutschschweiz telefonisch befragt. Neben zahlreichen anderen Themen erfasst der HR-Barometer, welche Laufbahn Arbeitnehmende in der Deutschschweiz bevorzugen. Im Folgenden werden drei verschiedene Laufbahnmuster, die in der sozialwissenschaftlichen Forschung diskutiert werden und für die vorgestellte Studie relevant... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 6.7/10 (6 votes cast)
Autor: HRToday
Die internationale Unternehmensberatung Right Management hat mehr als 1500 Personalprofis und höhere Führungs­kräfte in 28 Ländern gefragt, wie sie sich von ihren Mitarbeitenden trennen. Die aktuellen Daten sollen Orientierung für das Personalwesen bieten (ein Beitrag von: Stefanie Zeng, HR Today). «Die unterschiedlichen Kündigungspraktiken einzelner Länder zu verstehen, ist ein kritischer Faktor für eine effektive globale Personalstrategie», so Felix Merkli, Practice Leader Career Transition Services bei Right Management. Firmen, die international agieren, sehen sich mit sehr verschiedenen Gesetzen, Bräuchen und Vorschriften konfrontiert, wenn sie sich von Mitarbeitenden trennen wollen. Diese Faktoren können die Kosten, das Ausmass und die Effizienz solcher Massnahmen... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 8.3/10 (3 votes cast)
Autor: HRToday
Deutsche Fachkräfte sind auf dem ausgebrannten Schweizer Arbeitsmarkt hochwillkommen. Innerhalb von zwölf Monaten fanden 10000 Deutsche in der Schweiz eine Anstellung. Anlass zur Besorgnis für die Eidgenossen, weil die Deutschen eine akademischere Ausbildung mitbringen? (Ein Beitrag von: HR Today). Im Gesundheitssektor werden seit einigen Jahren viele Deutsche beschäftigt. Von gezielter Verdrängung der Schweizer im Arbeitsmarkt kann in diesem Sektor jedoch keine Rede sein, denn «bei gleicher Qualifikation stellen Chefs» wie beispielsweise der Direktor der Zürcher Klinik Hirslanden, Ole Wiesinger «grundsätzlich Schweizer an». Allerdings gelinge es oft nicht, Schweizer mit den nötigen Qualifikationen zu finden, fügt er nach. Für den Grenzbereich... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 6.7/10 (6 votes cast)
Autor: HRToday
Weshalb sind Rekrutierung und Retention Management die grössten Herausforderungen für das HRM in China, einem Land mit Millionen von Graduates und Arbeitssuchenden? Eine Schweizer HR-Spezialistin der ABB China in Peking gibt einen Einblick in ihre Arbeitswelt (ein Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich nicht auf die so genannten «State-Owned Enterprises» (volkseigene Betriebe), sondern auf internationale Firmen in China. Die Ansätze des Retention Management unterscheiden sich nicht von denen in der Schweiz – der grosse Unterschied besteht im Kontext, im ökonomischen und im kulturellen Umfeld. Die folgenden Beobachtungen und Überlegungen sollen dazu beitragen, ein Verständnis für die komplexen und teilweise offenen Fragen,... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 7.9/10 (7 votes cast)