Autor: PersonalRadar
An der kostenintensive Ausbildung junger Mediziner wurde in den letzten Jahren gespart. Endlich tut sich was! Sich nur auf den Import ausgebildeter Ärzte zu verlassen, geht irgendwann nicht mehr auf. PersonalRadar hat zu diesem Thema schon folgendes publiziert: Die Ausbildung zum Arzt ist teuer, anspruchsvoll und aufwendig. Weitaus mehr junge Menschen möchten trotzdem diesen Beruf ergreifen. Sie scheitern oft an den Zulassungsbedingungen. Warum bilden wir nicht mehr eigene Ärzte aus, wenn doch offensichtlich ein Mangel herrscht? Irgendwann können Spitäler ihre Vakanzen gar nicht mehr besetzen. Dann wird es vielen dämmern, dass medizinisches Fachpersonal nicht einfach importiert werden sollte, sondern auch... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (22 votes cast)
Autor: Diana Bocskai
When it comes to being successful in one’s career, many of us think that those who have a proven track record, the best educational background and international working experience are likely to achieve success easily. I often face at working with individuals in transition that many other factors can influence their job search when entering a new culture and job market (written by: Diana Bocskai, Professional Certified Career and Transition Coach, www.dbcoaching.ch) I often see that my clients have a fixed mindset what they believe their dream job can be or how they can get fast to their goals. No... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (27 votes cast)
Autor: PersonalRadar
Manche Philosophen sind wie der Osterhase: Sie verstecken ihre Weisheiten so gut im Wortdickicht, dass sie niemand mehr finden kann (Sophia Elisabeth Gerber). Die Arbeitswelt ist anstrengend und anspruchsvoll. Ein paar Tage der Ruhe und Besinnung tun allen gut, die nicht an Ostern arbeiten müssen. Die Autorinnen und Autoren von PersonalRadar bedanken sich an dieser Stelle für das Interesse an deren Beiträgen. Sie wünschen allen Lesenden und Interessierten eine schöne, besinnliche wie auch erholsame Osterzeit! mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.9/10 (17 votes cast)
Autor: HRToday
Körpersprache-Expertin Tatjana Strobel beschreibt in 10 Teilen exklusiv für hrtoday.ch, was der Körper eines Kandidaten während eines Bewerbungsgesprächs über dessen Befindlichkeit und Charakter verrät. Im neunten Teil geht es um weitere Angst- und Unsicherheitssignale (ein Beitrag von: Tatjana Strobel, HR Today). Jaak Panksepp, ein amerikanischer Psychologe und Neurowissenschaftler, fand 1998 heraus, dass unser Gehirn uns in unangenehmen oder bedrohlichen Situationen anweist, Autoberührungen auszuführen. Dies stimuliert bestimmte Nervenenden, die im Gehirn wiederum für die Ausschüttung von Endorphinen sorgen, also Substanzen, die uns entspannen und beruhigen – ein ausgeklügeltes System. Eine Autoberührung übernimmt im Stressfall die Funktion der frühkindlichen Beruhigung. Man berührt... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (22 votes cast)
Autor: HRToday
Bilden sich die Mitarbeitenden weiter, kommt dies sowohl dem Arbeitnehmer als auch dem Arbeitgeber zugute. Gerade bei umfangreicheren Weiterbildungen kommt es oft vor, dass der Arbeitgeber den Mitarbeitenden finanziell unterstützt. Hilfreich ist dabei eine vertragliche Klausel, wonach die Rückzahlung direkt mit Lohnansprüchen verrechnet werden darf (ein Beitrag von: Brigitte Kraus-Meier, HR Today). Besucht der Mitarbeitende eine ausserbetriebliche Weiterbildung, die zwar auch für den Arbeitgeber von Nutzen, für die Ausübung der Tätigkeit aber nicht unbedingt notwendig ist, muss der Mitarbeitende die Kosten grundsätzlich selber tragen. Beteiligt sich der Arbeitgeber direkt oder indirekt an den Kosten oder finanziert er die Weiterbildung komplett,... mehr

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.7/10 (22 votes cast)